Thunderbird mischt E-Mails

Wenn Thunderbird eine andere als die markierte E-Mail öffnet oder Absender und Betreff sowie Inhalt permutiert, so kann das an einer zu großen mbox-Datei liegen. Wie in der Online-Hilfe dargelegt, sollten die Ordner von Zeit zu Zeit komprimiert werden. Das bedeutet nichts anderes, als dass gelöschte oder verschobene Nachrichten tatsächlich aus diesem Ordner entfernt werden – bis dahin werden sie nur ausgeblendet. Bei meiner Thunderbird-Installation hat nach drei Jahren die mbox-Datei für den Posteingang die 2GB-Marke geknackt, woraufhin ich neuere Mails nicht mehr vernünftig angezeigt bekommen habe. Es gibt zwei Lösungen für das Problem.

sichere Variante

Rechtsklick auf “Posteingang” und aus dem Kontextmenü “Komprimieren” wählen – und schonmal eine Tasse Tee aufsetzen…

schnelle Variante (für Linux)

Posteingang aufräumen, sodass keine Mails mehr in dem Ordner gespeichert sind. Danach auf der Konsole in den Order ~/.thunderbird wechseln. Der Befehl

[plain]grep Name profiles.ini[/plain]

liefert eine Zeile, in der hinter Name= eine meist kryptische Zeichenfolge steht. Das ist der Ordnername für den Unterordner, in dem die Mails gespeichert sind. Darin befindet sich der Unterordner Mail/Local Folders/. Nun kann man getrost alle Dateien, deren Name mit Inbox beginnt, löschen, da der Posteingang ja leer geräumt ist. Die Dateien werden von Thunderbird beim nächsten Start wieder neu angelegt.